Aktive Klimaschutzmaßnahmen und Reduktion von Betriebskosten in der Straßenbeleuchtung! 

Liebe Gemeinde!

In der Straßenbeleuchtung sind noch viele Lichtpunkte mit Hochdruck- und Niederdruckdampflampen im Einsatz. Diese Leuchtmittel haben die Bezeichnung NAV-E, NAV-T und sind durch ihr oranges Licht leicht zu erkennen. Vereinzelt gibt es auch noch Lichtpunkte mit Quecksilberdampflampen (weißes Licht) und Lampen mit Neon-Röhren.

Alle diese Lichtpunkte sind sehr einfach mit LED-Leuchtmittel umzurüsten. Altes Leuchtmittel raus, neues Leuchtmittel rein.
Mit dieser Maßnahme können sie bereits 50-60% die Betriebskosten, bzw. den Energieaufwand reduzieren.
Wenn Sie mir ihrem Ortselektriker noch die Vorschaltgeräte deaktivieren, kann nochmals der Energieverbrauch um 15% gesenkt werden.
In der Stadt Pregarten haben wir den Energieverbrauch in der Straßenbeleuchtung bereits um 75% gesenkt und dabei den CO2 Ausstoß um 15.000 Tonnen/CO2 reduziert! Diese Gemeinde agiert als GRÜNE GEMEINDE!

Mein Angebot: Aktuelle Straßenlichtpunkte sanieren und auf LED umrüsten!
Umrüstung der traditionellen HQL, NAV-T, NAV-E und HQI Leuchtmittel auf LED-CornBulb.
Umrüstung von Leuchtstoffröhren auf LED-Tubes.
Energiereduktion zwischen 60% und 75%.
Die Amortisationszeit liegt bei ca. 1.5 Jahre.
Optional kann ich auch eine Investionsfreie Umrüstung ist durch unser Licht-Leasing möglich.
Der Schlüssel:
35% der Energiekosten-Ersparnis gehen ins Licht-Leasing.
65% der Energiekosten-Ersparnis wirkt sofort als Betriebskosten-Reduktion in der Gemeinde! 

Siehe Beispiele (Klick auf das Bild = Vergrößerung!)